Galerie Sandra Bürgel

Klaus Winichner

Born in Altötting/ Bavaria, 1967
Lives and works in Berlin.


Solo Exhibitions (selected)

2014
"Die Auseinandersetzungen zwischen Volk und Senat der Römer brachten der Republik Freiheit und Macht", Bernhard Heiliger und Klaus Winichner, Prenzlauer Promenade 152, Berlin
"Papa tot", Galerie Sandra Bürgel, Berlin

2013
"Kaspar der Nacht", Galerie Sandra Bürgel, Berlin

2011
„Impressionismus außerhalb Frankreichs“, Berlin (group show set up by Klaus Winichner)
„Confide illis quos decipis“, Nationalmuseum, Berlin

2010
„Milch der Revolution. Dokumentarischer Teil“, Das illegale Museum Tom Biber, Berlin
„Intermezzo Humaine“, Galerie Sandra Bürgel, Berlin

2009
„Erlitten heitere Wellen“, Kleine Orangerie, Charlottenburg Berlin (curated by Dr. Marc Wellmann)

2008
Solo presentation at Nada Art Fair, Miami (with Galerie Sandra Bürgel)
“Die Maße des Werts (the measures of value)”, Hadlichstr. 44, Berlin (group show put up by Klaus Winichner)
“Nie zeigen was man denkt”, Galerie Sandra Bürgel, Berlin


2007
“Angaben zur Selbstüberschätzung”, Galerie Sandra Bürgel, Berlin
“Unsere Affekte fliegen aus dem Bereich der menschlichen Wirklichkeit heraus”, Galerie Sandra Bürgel, Berlin (group show put by Klaus Winichner)

2006
“Auf den Fluren des Ganges”, Ballhaus Ost, Berlin

2005
“Kirchliche Kunst der Neuzeit”, Galerie Antik, Berlin
“50 Jahre Wirtshaus Huber”, 
Galerie Antik, Berlin
“Erwachendes Denken”, Lichtspielhaus Bayern

2004
“Café Veneto, Galerie Giti Nourbakhsch, Berlin

“Im sofortigen Eingeständnis falscher Gedanken und Taten liegt unsere wachsende Unabhängigkeit”, Galerie Antik, Berlin

2003
“Die Frau als Gegenüber”, Menschenraum, Berlin
“Albert Schweizer spielt Bach”, Linienstrasse, Berlin


2002
“They are stupid like ‘Atomia’”, Maschenmode, Berlin

Garten, 27.9.99, Pudel, Hamburg

2001
"Psycho Pillar, quesque c-est", Maschenmode, Berlin

2000
„Klaus Winichner zeigt japanische Keramik“, Maschenmode, Berlin